Jahreshauptversammlung im Kanu-Club

Der Kanu-Club Donauwörth e. V. führte am Samstag, 16.03.2024 seine Jahreshauptversammlung durch, bei der der 1. Vorsitzende Thomas Mayerhauser über 40 Mitglieder im gemütlichen Vereinsheim am Wörnitzwehr begrüßen durfte.

Besonders freute es den 1. Vorsitzenden, Herrn Michael Bosse als Vertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Donauwörth sowie die Ehrenmitglieder Sigrid Straub und Heribert Kollmann willkommen zu heißen.

Mit einem kurzweiligen Rückblick führte Mayerhauser durch das vergangene Jahr und bedankte sich ausdrücklich bei allen Mitgliedern, die den Kanu-Club tatkräftig unterstützt haben. Ebenfalls galt der Dank der Stadt Donauwörth, die dem Verein einen Zuschuss aus dem Fördertopf hat zukommen lassen.

Besonders erwähnenswert war, dass auf dem eigenen Zeltplatzgelände an der Wörnitz im vergangenen Jahr 2.196 Übernachtungen durch Bootfahrer, Radfahrer, Pilger und Wanderer stattfanden. Diese Zahl ist bislang Vereinsrekord.

Nach dem Grußwort durch Bürgermeister Michael Bosse und den jeweiligen Berichten der einzelnen Amtsinhaber, wurde Ralf Wiedler für sein 40-jähriges Vereinsjubiläum geehrt. Bei guten Gesprächen fand die Veranstaltung einen schönen Ausklang.

Liebe Mitglieder und Freunde
des Kanu-Clubs Donauwörth

wir wünschen euch ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten und für das kommende Jahr Glück, Zufriedenheit und Gesundheit sowie ein sonniges Paddeljahr mit vielen schönen Erlebnissen bei unseren Veranstaltungen.

Für die Unterstützung in diesem Jahr – in welcher Form auch immer – möchten wir uns bei allen herzlich bedanken.

Auf ein Wiedersehen auf unserem Vereinsgelände oder auf dem Wasser!

Euer Team vom Vorstand und Ausschuss

Nikolaus kommt mit dem Kanu
zur Weihnachtsfeier
 

(10.12.2023) Der Duft von Punsch und weihnachtlichen Leckereien empfing am Sonntag die Mitglieder in den Räumlichkeiten des Kanu-Clubs Donauwörth.

Über 30 Kinder und Erwachsene kamen dort zur alljährlichen Weihnachtsfeier zusammen. Begrüßt wurden die Anwesenden vom ersten Vorsitzenden, Thomas Mayerhauser. Um die Wartezeit bis zum Eintreffen des Sankt Nikolaus, auf den die Kinder bereits aufgeregt warteten, zu überbrücken, wurde eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Auch tauschte man sich über die abgelaufene und anstehende Paddel-Saison aus.

Nachdem zwischenzeitlich das Hochwasser das Gelände des Vereins immer mehr überflutete, reiste - erstmalig in der Vereinsgeschichte - der Nikolaus mit Knecht Ruprecht per Kanu am Bootshaus an. 


Sicher im Clubheim angekommen, berichtete der Nikolaus aus seinem goldenen Buch, was er im vergangenen Jahr alles beobachtet hat. Die Jung-Kanuten wurden namentlich aufgerufen und kamen mehr oder weniger scheu zum Nikolaus, um ein Präsent zu erhalten. Zum Abschluss der Weihnachtsfeier wurde noch gemeinsam das Lied "Lasst uns froh und munter sein" angestimmt, bevor die schöne Weihnachtsfeier langsam zu Ende ging und die restlichen Mitglieder das Vereinsheim per Boot verließen.

Donauwörther Krampus-Fahrt: 
Nikoläuse auf der Wörnitz unterwegs

(02.12.2023) Nach vierjähriger Pause fand am Samstag zum 24. Mal die "Donauwörther Krampus-Fahrt" des Kanu-Clubs Donauwörth statt. Trotz des Wintereinbruchs fanden sich über 20 Teilnehmer aus Donauwörth, Aichach, Augsburg, Ingolstadt und Oberschleißheim am Vormittag im Vereinsheim ein. 


Der 1. Vorsitzende des Kanu-Clubs Donauwörth, Thomas Mayerhauser, begrüßte herzlich alle Anwesenden sowie den Wanderwart des Bayerischen Kanu-Verbandes, Stefan Andreas Schmidt, der es sich nicht nehmen ließ bei der Tour dabeizusein, ebenso sprach Mayerhauer seinen Dank an das Orgateam aus.
 

Bevor es aber los ging, gab es im weihnachtlich geschmückten Vereinsheim noch ein Weißwurst-Frühstück. Anschließend paddelten die wagemutigen Kanuten mit ihren Nikolausmützen flussaufwärts auf der Wörnitz nach Wörnitzstein. Auf Höhe der Steinernen Brücke konnten sich die Krampusfahrer mit Punsch, Glühwein, Lebkuchen und Stollen etwas stärken, bevor es die sieben Kilometer wieder zurück ging. 

Nach drei Stunden sind alle Paddler wieder wohlbehalten auf dem Vereinsgelände eingetroffen. 

Der Nachmittag klang im Clubheim mit einer wärmenden Gulaschsuppe und zahlreichen Gesprächen aus und die Teilnehmer waren sich einig, nächstes Jahr bei der Jubiläums-Fahrt erneut mit von der Partie zu sein.

24. Krampusfahrt am 02.12.2023

Abpaddeln 2023